May 24, 2022

Was ist ein Lohnhersteller?

Was ist ein Lohnhersteller?

Wir erklären dir, was ein Lohnhersteller ist, worauf du bei der Auswahl eines Lohnherstellers achten solltest und was die Vor- und Nachteile sind.

Was ist ein Lohnhersteller? Eine Definition

Ein Lohnhersteller ist in der Regel eine Fertigungsstätte, die Auftragsfertigungen für Kunden durchführt. Die Kunden stellen die benötigten Materialien und Komponenten bereit und der Lohnhersteller übernimmt die Fertigung. Die fertigen Erzeugnisse werden dann an den Kunden geliefert.

In vielen Fällen übernehmen Lohnhersteller aber auch die Produktentwicklung und den Rohstoffeinkauf für dich. Hier spricht man dann von einem Full Service Lohnhersteller.

Was sind die Vorteile von Lohnherstellern?

Ein Lohnhersteller kann viele Vorteile für dich haben.

Zum einen musst du dir keine Sorgen machen, dass deine Produkte nicht richtig produziert werden. Denn bei einem Lohnhersteller bist du in guten Händen. Die Mitarbeiter des Lohnherstellers sind Experten auf ihrem Gebiet und wissen genau, was sie tun.

Zum anderen kannst du dich voll und ganz auf dein Kerngeschäft konzentrieren. Denn der Lohnhersteller übernimmt die gesamte Produktion für dich. So kannst du dich voll und ganz auf die Weiterentwicklung deines Unternehmens und auf die Gewinnung neuer Kunden konzentrieren.

Was sind die Nachteile von Lohnherstellern?

Wir haben inzwischen 14 Jahre Erfahrung mit der Vergabe von Aufträgen an Lohnhersteller in den Bereichen Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik. Dabei haben wir immer wieder die Erfahrung gemacht, dass:

  • Die Suche nach geeigneten Lohnherstellern sehr umständlich ist
  • Anfragen und Angebote sehr lange brauchen
  • Viele Produktideen sich nicht ohne Weiteres umsetzen lassen, weil die Unternehmen sich auf die Herstellung von spezifischen Produkten spezialisiert haben und ihre Produktionsanlagen darauf ausgerichtet haben
  • Die Einstiegshürden durch hohe Stückzahlen sehr hoch sind
  • oder die Kosten pro Stück bei kleinen Produktionen zu hoch sind
  • Die Kommunikation oft umständlich und langwierig ist.

Wie läuft eine Lohnherstellung ab?

Die Lohnfertigung bei einem Lohnhersteller läuft in der Regel wie folgt ab:

  1. Passenden Lohnhersteller finden
  2. Anfrage mit deinen Anforderungen
  3. Entwicklung deiner Rezeptur
  4. Auswahl der passenden Verpackungsmittel
  5. Packaging Design
  6. Produktion deiner Produktidee
  7. Auslieferung
  8. Wareneingangskontrolle

Welche Produkte kann man von einem Lohnfertiger produzieren lassen?

Die meisten Produktionsstätten spezialisieren sich auf die Auftragsproduktion von

  • Lebensmitteln
  • Nahrungsergänzungsmitteln
  • Kosmetik
  • Arzneimittel
  • Medizin und Medizinprodukte
  • oder Produkte für die Pharmaindustrie

Du suchst nach Produkten oder einem Lohnhersteller für deine Marke?

Wir haben selbst in den letzten 14 Jahren eigene D2C-Brands in den Bereichen Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik aufgebaut und konnten viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Lohnherstellern machen.

Dabei haben wir uns immer gefragt:

  • Wie und wo finde ich die richtigen Produkte für meine Marke?
  • Warum ist die Suche für Lohnabfüllung so aufwendig und kompliziert?
  • Warum muss die Kommunikation mit Lohnherstellern immer so umständlich sein?
  • Wieso muss man in Katalogen nach passenden Produkten suchen?
  • Warum gibt es keine Komplett Lösung für das Thema Produktentwicklung Oursourcing?

Deshalb haben wir 2022 KoRo Source gegründet.

Wir helfen dir, neue Produkte für deine Marke zu

✓ finden

✓ neu zu entwickeln

✓ zu launchen

✓ und zu skalieren.

Alles auf einer Plattform, mit einem Ansprechpartner.

Mit KoRo Source erhältst du Zugang zu:

  • 2.500+ Produktideen
  • 85+ Herstellern
  • 150+ DienstleisterInnen wie ProduktfotografInnen oder Packaging-DesignerInnen
  • 1 Ansprechpartner

Registriere dich kostenlos, erzähle uns in einem unverbindlichen Video Call von deiner Idee und los geht's!

Lohnhersteller für Kosmetik. Worauf muss ich achten?

Wenn du Kosmetikprodukte herstellen lassen möchtest, solltest du einige Dinge beachten.

Zum einen musst du dich für die richtige Produktionsart entscheiden. Dabei hast du die Wahl zwischen einer Massenproduktion oder einer kleinen Stückzahl.

Zum anderen solltest du die Qualität der Produkte genau überprüfen. Denn nur wenn die Produkte hochwertig sind, wirst du zufriedene Kunden haben.

Außerdem ist es wichtig, dass du einen Lohnhersteller findest, der zu dir und deinem Unternehmen passt. Denn nur so kannst du sicher sein, dass die Zusammenarbeit reibungslos verläuft.

Achte auch darauf, dass dein zukünftiger Kooperationspartner nach Standards zertifiziert ist, wie:

  • GMP
  • ISO 22000
  • ISO 13485
  • FSSC 22000
  • HACCP
  • oder Bio

Wichtig ist hier die Auswahl der richtigen Wirkstoffe auf der Haut für dein Produkt.

Lohnhersteller für Lebensmittel. So lässt du Lebensmittel produzieren:

Auf der Suche nach einem Partner für die Herstellung deines Lebensmittels oder eines passenden Lieferanten kannst du dich, genau wie bei Kosmetik oder Nahrungsergänzungsmitteln, auf Industrie Standards und Zertifikate verlassen.

Das bedeutet: Der Hersteller wird regelmäßig von unabhängigen Stellen wie zum Beispiel dem TÜV auditiert und zertifiziert.

Lohnhersteller für Nahrungergänzungsmittel

Lohnhersteller für Nahrungsergänzungsmittel bringen in der Regel spezielle Kompetenz mit, was die Rezepturentwicklung und die Nahrungsergänzungsmittel-Verordnung angeht. Denn bei der Entwicklung von Rezepturen für beispielsweise Kapseln, Pulver oder Tabletten mit sogenannten "Health Claims" gibt es einiges zu beachten.

Nahrungseränzungsmittel benötigen eine andere Produktionskette und Technologien für die Verarbeitung oder Abfüllung als Lebensmittel oder Kosmetik.

Was ist ein Lohnabfüller?

Lohnabfüller wird oft als Synonym für Lohnhersteller verwendet. Unter Lohnabfüllung versteht man in der Regel allerdings das reine Abfüllen vom Produkt. In diesem Fall stellst du die Rohstoffe und Verpackungsmittel zur Verfügung.

Was versteht man unter Outsourcing?

Outsourcing ist die Übertragung von Aufgaben oder Dienstleistungen an externe Dienstleister. Als Outsourcing-Dienstleister übernimmt der Lohnhersteller für dich alle Schritte der Produktion.